Jugend-Aktiv
12.09.20 Alter: 33 Tage


Leichtathletik Schweizer Meisterschaft Aktive in Basel

Kategorie: Jugend-Aktiv
Von: LA

und Nachtrag zur Schweizer Meisterschaft U16/U18 in Lausanne

Ursprünglich waren die Schweizer Meisterschaften der Aktiven Ende Juni in Bellinzona geplant. Aufgrund der aktuellen Situation konnte der Veranstalter aber keine Meisterschaften durchführen, weshalb die diesjährigen Meisterschaften nochmals, wie das Jahr zuvor, in Basel ausgetragen wurden.

 

Drei Athleten startet in den Farben des TSV 2001 Rotkreuz. Allen voran Angus Fölmli, welcher sich am Freitagnachmittag souverän als dritter seines Vorlaufs in 3:58.06 für den 1500 m-Final vom Samstag qualifizierte.

 

Bekannterweise sind Meisterschaftsrennen eher «langsame Rennen». Demzufolge wurde der Finallauf am Samstag für Läuferverhältnisse gemächlich angegangen. Nach Rennhälfte führte Angus das Feld an. Am Schluss kam es zu einem packenden Schlusssprint, wo Angus leider mit dem vierten Platz vorliebnehmen musste.

 

Leider reichte es nicht für eine Medaille doch kann sich Angus über eine gelungene Saison mit zwei Kantonalrekorden freuen. Ebenfalls startete er zum ersten Mal an einer Schweizermeisterschaft über die 1500 m und hat Verhältnismässig noch wenige Rennen in den Beinen über diese Distanz.

 

Ebenfalls am Start waren Daniela Camenzind über 800 m und Myriam Keiser über 5000 m. Beide Läuferinnen kamen nicht an ihre Bestzeiten heran und sind nicht ganz zufrieden mit ihren Leistungen. Doch die diesjährige Saison war nicht ganz einfach, denn lange Zeit war nicht klar, ob überhaupt Wettkämpfe stattfinden werden und deshalb stellte auch die Trainingsplanung den Trainer vor einige Herausforderungen.

 

Resultate

 

Nachtrag zur SM U16/U18 in Lausanne

 

Ein Wochenende vor den Aktiven konnten die jungen Athletinnen und Athleten ihr Können unter Beweis stellen. In Lausanne direkt am See fanden dieses Jahr die Schweizermeisterschaften U16/U18 statt. Noah Hurschler und Katharina Hirt gingen für den TSV 2001 Rotkreuz an den Start.

 

Katharina startete über 400 m. Sie entschloss sich Ende letzter Saison vermehrt in dieser Disziplin zu starten. Nachdem sie im Frühjahr die Qualifikationslimite erreicht hatte, galt es in Lausanne ernst. Das Ziel war, den Final der besten 8 zu erreichen. Mit einem engagierten Vorlauf und einer neuen persönlichen Bestleistung von 60.48 Sekunden, absolvierten nur 7 Athletinnen die 400m schneller als sie. Katharina qualifizierte sich somit für den Finallauf vom Sonntag. In diesem Lauf hatte sie nichts zu verlieren und startete schnell in den Lauf. Auf den letzten 60 Metern verliessen sie jedoch die Kräfte und die Säure setzte sich in den Beinen fest. Schlussendlich kam sie nicht über den 8. Schlussrang hinaus. Doch das Ziel, die Finalqualifikation, wurde erreicht.

 

Auch der zweite Athlet in den Farben vom TSV Rotkreuz kann auf einen erfolgreichen Wettkampftag zurückblicken. Über 3000 m wurde gleich der Finallauf ausgetragen. Noah zeigte ein taktisches Rennen und teilte seine Kräfte gut ein. Er konnte sich in einem Feld von 15 Athleten ebenfalls die achtbeste Zeit gutschreiben lassen. Noah absolvierte die 3000 m in einer Zeit von 9:26.28. Mit dieser Zeit verbesserte er seine Persönliche Bestleistung um über 10 Sekunden. Erfreulich ist ebenfalls, dass Noah noch im jüngeren Jahrgang der Kategorie war und im nächsten Jahr zu den älteren gehören wird. Er schloss den Lauf als bester Athlet im Jahrgang 04 ab.

 

Resultate

 

Das Trainierteam gratuliert allen Athletinnen und Athleten zu ihren tollen Leistungen.

 

Am Sonntag, 19.09.2020 finden in Zug die nächsten Meisterschaftswettkämpfe statt. Diesmal mit Staffelstab und im Team. Der TSV 2001 Rotkreuz ist mit einem Männerteam über die Distanz von 3x1000 m angemeldet.

 

Wir drücken die Daumen!!!